Diese AGB umfassen sämtliche Vertragsbeziehungen zwischen dem Auftraggeber und dem Auftragnehmer Alexander Müller. Eine Vervielfältigung einzelner Passagen oder des gesamten Textes ist untersagt und wird ggf. rechtlich verfolgt.

1.   Fotoaufträge

Fotoaufträge werden grundsätzlich von Alexander Müller persönlich und sorgfältig durchgeführt. Werden vom Auftraggeber vorab keine Details zum gewünschten Bildstil vorgegeben, so ist der Fotograf berechtigt, einen Bildstil nach seinem Ermessen zu wählen.
 

1.1. Auftragserteilung & Angebotslegung

Eine Auftragserteilung kann schriftlich oder mündlich erfolgen und ist erst bei Bestätigung des Fotografen fixiert. Vorab erstellte Angebote gelten für die vorab besprochene Leistung. Einzelne Rechnungspunkte können sich ändern, wenn die Arbeitszeit länger oder kürzer als ursprünglich vereinbart ist oder weitere Wünsche (aufwändigere Retusche, etc.) danach dazukommen.

1.2. Verwendungsrechte

Alle Urheber- und Leistungsschutzrechte des Lichtbildherstellers stehen dem Fotografen zu. Der Auftraggeber erhält bei Veranstaltungen im Regelfall die redaktionellen Verwendungsrechte (etwa die Veröffentlichung im Zusammenhang der Veranstaltung). Für anderwärtige Aufträge bzw. Verwendung der Fotos können die Rechte erworben werden. Dies ist im Bedarfsfall individuell zu vereinbaren und ist im Angebot angegeben.

1.3. Copyright & Eigenwerbung

Der Auftraggeber ist verpflichtet, bei jeder Veröffentlichung deutlich einen Copyright-Vermerk wie folgt anzubringen: Foto: Alexander Müller. Ist dies nicht erwünscht, kann gegen einen einmaligen Aufschlag von 20% vom Auftragswert auf die Urhebernennung verzichtet werden.

Falls nicht anders vereinbart, ist der Fotograf dazu berechtigt, einzelne entstandene Aufnahmen für seine Eigenwerbung zu nutzen.

1.4. Honorar

Das Honorar orientiert sich an der Arbeitszeit des Auftrags. Pauschalen umfassen immer die gesamte Arbeitszeit, d.h. das Fotografieren vor Ort sowie die Zeit für die Nachbearbeitung und Aufbereitung der Fotos. Im Fotografen-Honorar nicht berücksichtigt und im Angebot separat ausgewiesen sind die Kosten für die Anreise sowie für Parken. Preise sind, sofern nicht anderes angegeben, inkl. USt. und gelten vorbehaltlich von Irrtümern und Druck- oder Tippfehlern.

1.5. Bezahlung

Anzahlungen sind regulär nicht vorgesehen, können bei Brutto-Auftragssummen über € 1000 allerdings vereinbart werden. Die gesamte Rechnungssumme wird bei Rechnungserhalt fällig und ist dann an IBAN: AT401420020010969434, BIC: EASYATW1, Empfänger: Alexander Müller. Zahlungsreferenz: Rechnungsnummer_Firmenname, zu überweisen.

Bei Zahlungsverzögerungen von über 4 Wochen fallen eine Mahngebühr von € 2 (exkl. USt) sowie Verzugszinsen von 10% p.a. an.

1.6. Übergabe der Fotos

Der Fotograf behält sich das Aussortieren technisch und/oder gestalterisch fehlerhafter sowie für abgebildete Personen unvorteilhafter Bilder vor. Der Auftraggeber erhält die verbliebenen Fotos. Die aussortierten Fotos werden 4 Wochen nach Beendigung des Auftrags endgültig gelöscht.

Der Zeitpunkt der Übergabe ist individuell zu vereinbaren und geschieht im Regelfall 1-3 Tage nach dem Auftrag, wobei auch längere Bearbeitungszeiten möglich sind, sofern keine anderwärtigen Deadlines vorher vereinbart wurden.

Falls nicht individuell anders vereinbart werden die Fotos im Format JPG in großer Auflösung (11-20 Megapixel), maximaler Qualität und ohne Wasserzeichen auf einen Server hochgeladen und der Link zum Download an den Auftraggeber versandt. Auf Wunsch wird auch ein Internet-taugliches Format (JPG mit 1000px langer Kante, reduzierter Qualität und ohne Wasserzeichen) aufbereitet und bereitgestellt. Die Bilder bleiben mindestens 4 Wochen am Server und können in dieser Zeit heruntergeladen werden.

Andere Formen der Übergabe (DVD per Post, usw.) sind preislich nicht inkludiert.

Eine Sicherung der Bilder durch den Fotografen erfolgt freiwillig und ist nicht verpflichtend.

1.7. Verlust und Beschädigung

Im Fall des Verlusts oder der Beschädigung von im Zuge von Aufträgen hergestellten Aufnahmen haftet der Fotograf nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Die Haftung ist auf sein eigenes Verschulden sowie das seiner Bediensteten beschränkt. Jede Haftung ist auf die Materialkosten und die kostenlose Wiederholung der Aufnahmen (sofern und soweit dies möglich ist) beschränkt. Weitere Ansprüche stehen dem Auftraggeber nicht zu; der Fotograf haftet insbesondere nicht für allfällige Reise- und Aufenthaltsspesen sowie für Drittkosten (Modelle, Assistenten, Visagisten und sonstiges Aufnahmepersonal) oder für entgangenen Gewinn und Folgeschäden.

1.8. Absage seitens des Auftraggebers

Bei Stornierungen innerhalb der letzten 24 Stunden vor Auftragsbeginn, behält sich der Fotograf vor, einen Stornobetrag von bis zu 50% einzuheben sowie entstandene Kosten (Reisen, etc.) vom Auftraggeber ersetzt zu bekommen.

1.9. Absage seitens des Fotografen

In Fällen höherer Gewalt oder bei Umständen, die nicht vom Fotografen verschuldet sind und es ihm nicht zumutbar machen, den Auftrag durchzuführen oder Ersatz zu organisieren, hat der Kunde keinen Anspruch auf Schadenersatz. Bereits gezahlte Honorare werden zurückerstattet, sofern der Termin nicht verschiebbar ist.


2.   Fotokurse

2.1. Allgemeines

Die Fotokurse orientieren sich an der auf der Website angegebenen Kursbeschreibung. Abweichungen vom Programm sind allerdings möglich und vorbehalten. In der Kursbeschreibung ist angegeben, ob der Workshop von Alexander Müller oder Matthias Fischer gehalten wird. Kurzfristige Änderungen aufgrund von Krankheit, etc. sind nicht ausgeschlossen.

2.2. Kursanmeldung

Kursbuchungen können per Internet (www.alexander-mueller-fotokurse.at), per E-Mail an kontakt@alexander-mueller-fotokurse.at oder per Telefon sowie – im Sinne des ABGB – durch eine “schlüssige Handlung” erfolgen.

2.3. Bestätigungen

Die Anmeldung wird vom Anbieter innerhalb von 1-4 Tagen auf elektronischem Weg bestätigt. Sie erhalten im Zuge dessen eine Rechnung zur weiteren steuerlichen Verwendung sowie auf expliziten Wunsch am Ende des Kurses eine Teilnahmebestätigung mit Angabe der Inhalte sowie.

Für Bestätigungen sowie sonstigen Schriftverkehr, den Sie auf dem Postweg erhalten möchten, fällt pro Sendung eine Gebühr von € 2 (exkl. USt) zzgl. Porto an.

2.4.Bezahlung

Die auf der Seite angegebenen Beträge sind Bruttobeträge inkl. 20% USt.

Der Kursbeitrag ist bis spätestens 14 Tage vor Kursbeginn einzuzahlen, sofern dies nicht im Ausnahmefall anders geregelt ist. Sie erhalten in der Bestätigungs-Email eine Rechnung, in der Sie alle Details zur Überweisung finden.

2.5. Absage seitens des Teilnehmers

Stornierungen oder Verschiebungen werden vom Veranstalter nur schriftlich oder telefonisch entgegengenommen und sind erst bei Bestätigung gültig.

Stornierungen oder Verschiebungen bis spätestens 10 Tage vor Kursbeginn erfolgen kostenlos. Bei einer Stornierung oder Verschiebung bis spätestens 48 Stunden vor Kursbeginn sind 50% der Kurskosten zu bezahlen. Bei unangekündigtem Fernbleiben oder der Stornierung innerhalb von 48 Stunden vor Kursbeginn bzw. nach Beginn des Kurses wird der komplette Kursbetrag fällig. Die Forderung gilt auch bei noch nicht geleisteten Zahlungen. Sofern die Bezahlung mit einem Gutschein abgewickelt wurde, wird der Stornobetrag vom Gutscheinwert abgezogen.

Guthaben, das z.B. durch die rechtzeitig erfolgte Absage eines Fotokurses entstanden ist, kann bei jedem weiteren Fotokurs eingelöst werden. Rücküberweisungen sind wegen des organisatorischen Aufwands regulär nicht vorgesehen. Es steht Ihnen frei, Ihren Kursplatz an einen anderen Teilnehmer weiterzugeben.

2.6. Absage seitens des Fotografen

Der Veranstalter behält sich vor, bei zu geringer Teilnehmerzahl, wegen der Wetterlage oder aus anderen zwingenden Gründen angebotene Kurse abzusagen oder zu verschieben.

Bei Schlechtwetter setzt sich der Kursleiter kurzfristig mit den Teilnehmern in Verbindung und vereinbart, ob der Kurs stattfindet oder verschoben wird. Sollten Sie trotz des Bemühens des Veranstalters beim Ersatztermin keine Zeit haben, können Sie (Platzverfügbarkeit vorausgesetzt) an einem anderen Termin oder bei einem anderen Workshop im gleichen Wert teilnehmen.

In Fällen höherer Gewalt oder bei Umständen, die nicht vom Fotokursanbieter verschuldet sind und es ihm nicht zumutbar machen, den Kurs abzuhalten, wird der Kurs entweder verschoben oder es wird Ersatz für diesen Fotokurs organisiert. Bezahlte Kursgebühren bleiben dem Teilnehmer erhalten. Der Teilnehmer hat keinerlei sonstige Ansprüche, wie Schadenersatz.

2.7. Gutscheine

Gutscheine sind 3 Jahre ab Ausstellungsdatum gültig. Gutscheine für einen speziellen Kurs sind 1 Jahr lang ab Ausstellungsdatum wertgesichert, also auch trotz etwaiger Preiserhöhungen des Kursbeitrags zwischen dem Datum des Kaufs und des Einlösens des Gutscheins ohne Aufpreis gültig. Danach ist der Aufpreis zu begleichen. Ist der Gutschein-Wert höher der Kursbeitrag, kann der Differenzbetrag für jeden weiteren Kurs eingelöst, aber nicht bar ausbezahlt werden.

Die Stornierung eines Gutscheins ist nur auf Kulanzbasis und unter Angaben von schlüssigen Gründen innerhalb der ersten 2 Wochen nach Bestellung möglich. Für die bei der Gutscheinausstellung, -stornierung und Rücküberweisung entstandene Arbeitszeit wird eine Aufwandsentschädigung in Höhe von € 25 einbehalten.

2.8. Verwendungsrecht an Fotos aus dem Kurs

Mit der Kursbuchung stimmen Sie zu, dass Fotos, die während des Kurses von Ihnen gemacht werden, im Rahmen der Eigenwerbung und Öffentlichkeitsarbeit (Facebook, Website, Flyer, u.Ä.) veröffentlicht und verwendet werden dürfen. Sollten Sie dies nicht wünschen, reicht eine mündliche oder schriftliche Nachricht an den Kursleiter.

2.9. Haftungsausschluss

Die teilnehmende Person (im Weiteren als “Fotokurs-Teilnehmer” bezeichnet) verzichtet gegenüber dem Veranstalter, Alexander Müller, sowie ggf. dessen Mitarbeitern, auf Ansprüche in Schadensfällen aller Art, die durch den Fotokurs -Teilnehmer während des Fotokurses entstehen. Der Fotokurs -Teilnehmer übernimmt die Verantwortung für Schadensfälle aller Art, die an der Ausrüstung des Veranstalters oder dessen Mitarbeitern sowie an der Ausrüstung anderer Fotokurs -Teilnehmer durch das aktive Einwirken des Kursteilnehmers entstehen.

3.   Fotokursreisen

3.1. Allgemeines

Die Fotokurse orientieren sich an der auf der Website angegebenen Kursbeschreibung. Abweichungen vom Programm sind allerdings möglich und vorbehalten. Fotokursreisen finden ab der in der Beschreibung angegebenen Mindestteilnehmer-Anzahl statt.

Die Fotokursreisen starten und enden im Hotel des Zielortes. Die Anreise und deren Organisation ist exklusive, ich gebe aber gerne Tipps zur Anreise (Flüge, etc.) bekannt.

3.2. Bezahlung

Das Zahlungsziel ist 2-3 Monate vor Beginn der Reise. Auf Wunsch kann der Betrag auch auf eine An- und Restzahlung gesplittet werden. Andere Zahlungskonditionen sind ggf. individuell geregelt.

3.3. Absage seitens des Teilnehmers

Stornierungen werden vom Veranstalter nur schriftlich oder telefonisch entgegengenommen und sind erst bei Bestätigung gültig.

Stornierungen bis spätestens 4 Monate vor Beginn der Fotokursreise erfolgen kostenlos. Bei einer Stornierung oder Verschiebung bis spätestens 4 Wochen vor Kursbeginn sind die bereits entstandenen Kosten sowie 50% der Kurskosten als Stornogebühr zu bezahlen. Bei unangekündigtem Fernbleiben oder der Stornierung innerhalb von 4 Wochen vor Reisebeginn, verfallen sämtliche geleisteten Zahlungen bzw. sind 100% Stornogebühr fällig.

3.4. Verwendungsrecht an Fotos der Reise

Mit der Buchung stimmen Sie zu, dass Fotos, die während der Fotokursreise von Ihnen gemacht werden, im Rahmen der Eigenwerbung und Öffentlichkeitsarbeit (Facebook, Website, Flyer, u.Ä.) veröffentlicht und verwendet werden dürfen. Sollten Sie dies nicht wünschen, reicht eine mündliche oder schriftliche Nachricht an den Kursleiter.

3.5. Haftungsausschluss

Die teilnehmende Person (im Weiteren als “Fotokursreise-Teilnehmer” bezeichnet) verzichtet gegenüber dem Veranstalter, Alexander Müller, sowie ggf. dessen Mitarbeitern, auf Ansprüche in Schadensfällen aller Art, die durch den Fotokursreise-Teilnehmer während der Reise entstehen. Der Fotokursreise-Teilnehmer übernimmt die Verantwortung für Schadensfälle aller Art, die an der Ausrüstung des Veranstalters oder dessen Mitarbeitern sowie an der Ausrüstung anderer Fotokursreise-Teilnehmer durch das aktive Einwirken des Kursteilnehmers entstehen.

 

4.   Schlussbestimmungen

4.1. Rechtliches

Es gilt österreichisches Recht. Gerichtsstand für alle Geschäfte ist das für den Firmensitz des Fotografen sachlich und örtlich zuständige Gericht.

4.2. Salvatorische Klausel

Ist eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbestimmungen rechtsunwirksam so berührt sie die Rechtswirksamkeit der anderen Bestandteile der Allgemeinen Geschäftsbestimmungen nicht. Der Fotograf verpflichtet sich, falls eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbestimmungen rechtsunwirksam ist, diese Bestimmung durch eine rechtswirksame Bestimmung zu ersetzen, die dem gewollten Willen am nächsten kommt und dem gewollten Zweck am besten entspricht.


Stand: 10/2017